Kreativität & Langeweile

Ich glaube, eine Erklärung ist nötig.

Gestern war ich in Frankfurt unterwegs. Im Laufe des Tages war ich bei zwei Firmen, um jeweils ein Projekt zu besprechen, zwischendurch habe ich für ein anderes Spiel etwas geschrieben, und in der Bahn hab ich an einem Drehbuch gekritzelt, das ich gerade konzipiere.

“Und trotzdem hast du so viel über Twitter und Facebook geschrieben?”, fragen sich da manche.

Nicht “trotzdem”.

Deswegen.

Wenn ich über Twitter / Facebook dauernd Sachen raushaue, heißt das nicht, dass ich gelangweilt dasitze. Ganz im Gegenteil.

Gerade wenn ich viel zu tun habe und der Kopp hochtourig läuft, kommen bei mir die verrücktesten Gedanken – und Twitter ist das beste Ventil dafür.

Aber wenn ich nichts mit mir anzufangen weiß … dann ist Schweigen im Walde.

Deswegen schreibe ich diesen Blogeintrag nicht etwa, OBWOHL ich eigentlich keine Zeit dafür habe,  sondern WEIL ich keine Zeit habe.