Das Verhör

Okay, Löffler. Gestehen Sie. Wie war der Urlaub?

Äh, ich weiß nicht, wovon Sie reden. Sie wissen doch, dass ich keinen Urlaub mache. Bin nie aus dem Vogelsberg rausgekommen.

Jetzt stellen Sie sich nicht blöd! Wir wissen, dass Sie im Urlaub waren!

Quatsch!

Und wie erklären Sie dann die Fotos, die wir von Ihrem Smartphone geladen haben?

Was? Das dürfen Sie gar nicht! Überwachung! Menschenrechte!

Wo soll denn das hier beispielsweise sein?

Meeresfoto.

Äh, das ist, ähm, der Nieder-Mooser See. Schön da. Mit Hüpfburg.

Und die weißen Vögel auf Ihren Bildern sind vermutlich Vogelsberger Schneeeulen?

Ach, Sie sind Ornithologe?

ICH WERDE – (atmet durch) … und das hier? Hm?

Meeresfoto.

Irgend so ein Fluss.

Ziemlich breiter Fluss.

Ja, hab ich auch gedacht.

Sie haben doch sogar nachgeschaut, ob die Ihr Urlaubsbuch haben! IM URLAUB! Haben Sie überhaupt keinen Stolz?

Foto von „Bin ich blöd und fahr in Urlaub?“ in einer Buchhandlung.

Das war in Lauterbach! Ehrlich!

Ist das Buch „Ein Idiot unterwegs“ vielleicht auch von Ihnen?

Haha. Sehr witzig.

Jetzt lassen Sie die Faxen, Löffler! Sie waren im Urlaub! Sie hatten gutes Wetter! Man hat Sie gesehen! Diese Beweise können Sie nicht einfach vom Tisch wischen! Am Ende haben Sie sich sogar erholt!

DAS SIND ALLES LÜGEN! LÜGEN! (schlägt um sich, wird zu Boden geworfen und in Polizeigriff genommen, schluchzt) Es hat doch alles keinen Sinn mehr. JA, VERDAMMT, ICH WAR IN URLAUB! Aber das war doch nur Recherche! Urlaub ist wirklich schlimm, das konnte ich verifizieren! Das müssen Sie mir glauben! Ich hab Sonnenbrand bekommen! Und Mückenstiche! Diese Angebertypen, die ich beim Joggen überholt habe, die irgendwas von den Millionen ins Handy erzählten, die sie investieren – fürchterlich! Das Gedrängel beim Frühstück! Und dann war da dieser Stau … dieser endlose Stau … erst bei Harburg, dann bei Kassel …

Das können Sie alles dem Richter erzählen. Aber ich bin sicher, dass er dafür sorgen wird, dass Sie immer wieder in Urlaub fahren müssen … lebenslänglich.

NEIIIIIIIIIIIIN!

Posted in Leben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.