„Ausgewählt“ gratis

Heute – Montag, 13.10.14 – und den morgigen Dienstag gibt es meine Kurzgeschichtensammlung gratis bei amazon. Es ist seit dem Erscheinen vor 14 Monaten die erste Gratis-Aktion, die ich mit dem Band durchführe. Spontan, aus Neugierde, wie viele Exemplare bewegt werden und ob es irgendeine Auswirkung auf Verkäufe nach Abschluss der Aktion hat.

Das E-Book ist DRM-frei und kann auch für andere Lesesystem mit der Gratis-Software „Calibre“ konvertiert werden.

Und wer 2,99 € für die Sammlung ausgegeben hat (oder es ab übermorgen tut), ist natürlich cooler als die Leute, die es jetzt mitnehmen. 😉 Trotzdem darf der Link zum Buch an beiden Tagen gern verteilt werden.

Posted in Bücher, Freiberufler.

2 Comments

  1. Tolle Idee. Glückwunsch.
    Das ist genau nach dem Motto „Verschenken Sie Ihr Produkt“. Sie werden danach einen massiven Zulauf zu Veranstaltungen, an Auftritten (Lesungen) und auch einen massiven Verkauf Ihrer Bücher erleben.

    Meinen Sie nicht, dass zwei Tage ein wenig zu kurz gewählt ist? Durchsickert die Nachricht von Ihrer Aktion so schnell die Social Media(s)? Wobei der Zeitraum auch nicht zu lang gewählt sein darf. Ich bin gespannt, wie sich das entwickelt.
    Lassen Sie es mich wissen, wie es gelaufen ist und danach läuft?

    Wollen Sie ein aktuelles Beispiel haben? Carsten Beyreuther ist Verkaufstrainer und hat seine Verkaufstrainings (in einem ganzen oder einem halben Jahr, das habe ich nicht mehr parat) VERSCHENKT: Jeder in der Branche hat ihm erklärt, dass er verrückt ist und das nicht überleben wird.
    Er kann sich heute vor Arbeit und Anfragen kaum retten. Und offensichlich hat es sich auch finanziell gelohnt.

    Daher? Alles richtig gemacht.

    Viele Grüße

    Peter Schneider
    der nun auch gleich mal runterlädt.

    • Den massiven Zulauf und Verkauf der Bücher bezweifle ich ein wenig. 🙂 Gerade im Selfpublishing-Bereich sind solche Aktionen zurecht beliebt, um Aufmerksamkeit zu generieren, aber ich vermute, viele machen es so wie ich: man lädt ein Gratis-Buch runter, weil es gerade gratis ist. Ich glaube, ich habe inzwischen 30 oder 40 solche Bücher auf dem Kindle, in die ich bislang noch keinen Blick geworfen habe.
      Bei kindle direct publishing kann man im Zeitraum von 3 Monaten insgesamt 5 Gratis-Tage bei einem Buch durchführen. Ich habe nicht vor, so etwas regelmäßig zu machen – so was lohnt sich wohl nur, wenn man eine ganze Palette an Büchern hat, und bei mir sind es noch nicht mal 10 Titel. Wie das Ganze gelaufen ist, werde ich Ende der Woche beschreiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.